Menü

An unserer Schule wird Spanisch als zweite Fremdsprache unterrichtet.

Von unseren 6 Parallelklassen lernen ab der 7. Klasse jeweils 3 Klassen Spanisch, also beginnend ab der 7b, 7e und 7f.

In den 7. und 8. Klassen haben die Schülerinnen und Schüler jeweils 4 Stunden Unterricht in der Woche. In beiden Jahren arbeiten sie mit dem neuen Lehrbuch "Apúntate" vom Cornelsen-Verlag. In den 7. Klassen haben wir Teilungsunterricht, das bedeutet, dass die Schülerinnen und Schüler zweimal pro Woche in kleinen Gruppen Unterricht haben, um so schneller und leichter die spanische Sprache erlernen zu können.

Außerdem wird für diejenigen, die Schwierigkeiten beim Erlernen der spanischen Sprache habe, in der 7. Klasse im 2. Halbjahr dienstags in der 7. und 8. Stunde Förderunterricht angeboten. Wir wollen, dass alle Schülerinnen und Schüler einen guten Start in der 7. Klasse haben.

An unserer Schule findet für die 8. und 9. Klassen alle 2 Jahre eine Schüleraustauschfahrt nach Ecuador statt. Wir führen diesen Schüleraustausch mit der Partnerschule "Stiehle" in Cuenca durch.

In den 9. und 10. Klassen haben die Schülerinnen und Schüler 3 Unterrichtsstunden pro Woche. Sie arbeiten auch mit dem Lehrbuch "Apúntate" (vom Cornelsen-Verlag). 

An unserer Schule findet für die 9. Klassen jährlich eineSchüleraustauschfahrt nach Abrera (Spanien) statt.

Im Unterricht beschäftigen sich die Schülerinnen und Schüler mit verschiedenen Themen Spaniens und Lateinamerikas. In den 9. und 10. Klassen stehen vor allem landeskundliche Aspekte im Vordergrund, wie die Plakate über Lateinamerika zeigen.

     

 

In der 10. Klasse können die Schülerinnen und Schüler sich in einem Wahlpflichtkurs Spanisch auf den Leistungskurs Spanisch vorbereiten.

Ab der 11. Klasse bietet unsere Schule neben dem Leistungskurs Spanisch auch einen Grundkurs Spanisch und einen Zusatzkurs Spanisch an, in dem die Schülerinnen und Schüler sich auf das spanische Sprachdiplom DELE vorbereiten (siehe Beitrag unten).

Hier ist eine Auswahl an Abiturvorgaben für den Leistungskurs und Grundkurs. Im Leistungskurs werden zwei Themen und im Grundkurs ein Thema verpflichtend behandelt.

•    Aktuelle Entwicklungen in Lateinamerika
•    Spanien in Europa
•    Ein- und Auswanderung in Europa und Amerika
•    Zusammenleben verschiedener Kulturen und Ethnien

Der Unterricht wird abwechslungsreich gestaltet:
•    Sachtexte und Erzählungen,
•    Historische und zeitgenössische Filme, Bilder, Lieder...
•    Diskussionsrunden zu verschiedenen aktuellen Themen, die die Kursteilnehmer interessieren, damit alle auf die Abituranforderungen gut vorbereitet sind!

Neben den inhaltlichen Zielen stehen bestimmte Prinzipien des Lernens im Mittelpunkt. Dazu gehört vor allem, sich zu einem Thema mündlich und schriftlich zu äußern, Probleme zu formulieren und seine Meinung zum Ausdruck zu bringen. Wichtig ist es, Kenntnisse bei der Material- und Informationsbeschaffung zu erlangen, um Präsentationen sehr gut strukturieren und visualisieren zu können. Im Unterricht wird auf Teamfähigkeit geachtet, so dass in Gruppenarbeit konstruktiv miteinander umgegangen wird. Es versteht sich von selbst, dass Engagement, Selbständigkeit und Reflexion des eigenen Lernprozesses Bestandteile des Unterrichts sind.

 

Zusatzkurs DELE

Ist es notwendig, seine Spanischkenntnisse nachzuweisen, sei es für einen Job oder einen Kurs an der Universität, ist es oft schwierig, das eigene Sprachniveau zu bestimmen. Deshalb gibt es die Möglichkeit, ein spanisches Sprachzertifikat zu absolvieren. Dieses Zertifikat ist international anerkannt, um seine Fremdsprachenkenntnisse nachzuweisen, da sich die Inhalte am Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen (GER) orientieren.

Das DELE ist ein vom spanischen Staat beglaubigtes Zertifikat und gilt als offizieller, international anerkannter Nachweis der spanischen Sprachkenntnisse als Fremdsprache. Durch dieses immer gültige Zertifikat könnt Ihr bei Bewerbungen (z.B. an ausländischen Universitäten) Eure Sprachkenntnisse vorweisen.

In einem Zusatzkurs über 2 Semester wird die Prüfung für das spanische Sprachdiplom am Instututo Cervantes abgelegt. Das bedeutet, dass die Schülerinnen und Schüler in dem Kurs intensiv mittels Leseverstehens- und Hörverstehensübungen sowie zahlreichen Dialogen auf das Niveau B1 oder B2 des europäischen Referenzrahmens vorbereitet werden. In den Prüfungen wird bewiesen, dass die Schülerinnen und Schüler in der Lage sind, Alltagssituationen, gut zu bewältigen. Die 2 Semester sind demnach eine hervorragende Wahl, um später in Spanien oder Lateinamerika ein Auslandsjahr oder ein Praktikum zu absolvieren.

Seit 2015 besteht an unserer Schule die Möglichkeit, die DELE-Prüfung zu absolvieren. Inzwischen sind wir Partnerschule des Instituto Cervantes.

¡Enhorabuena!- Herzlichen Glückwunsch!

 

 

 

Go to top