Menü

"Die gefährlichste Weltanschauung ist die, die die Welt nicht angeschaut hat."
Alexander von Humboldt

 Auch an unserer Schule wird das geographische Verständnis gefördert.

In Klasse 5 und 6 haben die Schüler das Fach Geographie in Form von Gesellschaftswissenschaften. In vier Unterrichtsstunden pro Woche wird ein leichter Einstieg in die Themenbereiche von Geographie, Politik und Geschichte vermittelt.

In Klasse 7 erhalten die Schüler mit einer Stunde pro Woche einen Einblick in die Themen „Bevölkerung, Migration und Risikoräume“.

In Klasse 8 werden in zwei Wochenstunden die Themen „Vielfalt der Erde und ihrer Bevölkerung“ unterrichtet.

In Klasse 9 erlangen die Schüler durch zwei Unterrichtsstunden pro Woche Kenntnisse über die Themen „Klimawandel, Klimaschutz und den Umgang mit Ressourcen“.

In Klasse 10 befassen sich die Schüler in einer Wochenstunde mit den Themen „Globalisierung und der Stellung Europas in der Welt“.

 

Zusätzlich wird in Klasse 9 auch das Wahlpflichtfach Gesellschaftswissenschaften angeboten, in dem auch geographische Themenfelder unterrichtet werden. In Klasse 10 wird als Vorbereitung auf die Oberstufe das Wahlpflichtfach Geographie angeboten.

 

In der Oberstufe wird das Fach Geographie als Grund- und Leistungskurs angeboten.

Der Unterricht wird zusätzlich durch verbindliche Exkursionen bereichert.

Außerdem besteht in Klasse 12 die Möglichkeit einen Zusatzkurs Geographie zu belegen. In diesem werden die Schüler auf das Abitur und das Studium durch Facharbeiten, Vorträge sowie vertiefende Themen vorbereitet.

 

Exkursionen im Fach Geographie

 

Exkursionen 1. Semester 2017/2018

25.09.2017

Wir unternahmen eine Stadtexkursion in der wunderschönen Hauptstadt Berlin unter historisch-geografischem Aspekt, um Berlins Ursprünge zu erkunden und unseren intellektuellen Horizont zu erweitern. Die Route unserer Exkursion tangierte unter anderem das Nikolaiviertel, den Reichstag, die Hackeschen Höfe und das Stadtschloss.

 

13.11.2017

An einem sonnigen Freitag trafen wir uns früh um 10:30 Uhr am Potsdamer Platz und bestaunten die erste Ampel Europas. Hier, direkt am ehemaligen Grenzstreifen, diskutierten wir die baulichen Folgen der Weltkriege und die Teilung Berlins. Wir betrachteten im Zuge dessen den Bahntower, das Sony-Center, den Kollhoff-Tower, das Beisheim-Center am Potsdamer Platz, die Mall of Berlin sowie die Kanadische Botschaft am Leipziger Platz.

 

 

 

 

Exkursionen 2. Semester 2017

 

Nach einer angenehmen zweistündigen Busfahrt mit einer aufgeweckten 5. Klasse erreichten wir die Braunkohleförderbrücke F60 im brandenburgischen Lichterfelde. Dort lernten wir den spannenden Ablauf der Braunkohlegewinnung kennen, und selbst Wind und Wetter konnten uns nicht die tolle Aussicht über das Lausitzer Revier vermiesen.

 

 

 

 

 

 

 

 

24.05.2017

Um unser Wissen rund um das Thema Energie weiter auszubauen, besuchten wir den Total-Tower am Berliner Hauptbahnhof. Dort lernten wir alles zum Energieverbrauch in privaten Haushalten und beschäftigten uns mit den verschiedenen Energieträgern sowie deren Gewinnung.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auf Einladung des Bundespräsidenten besuchten wir die „Woche der Umwelt“ im Schloss Bellevue. Dort waren viele innovative Aussteller, die ihre Ideen rund um das Thema Energie und Umwelt vorstellten, vertreten. Unter anderem bekamen wir auch einen neuen Überblick über die Effizienz und Rentabilität der Elektromobilität.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Go to top