Menü

AG Historisch forschen


In der Geschichts-AG „Historisch forschen“ geht es darum spannende, neue historische Themen zu entdecken und zu erforschen.
Neben der Erforschung der Geschichte unseres Kiezes und unserer Schule steht auch die Geschichte des Namensgebers unserer Schule – Primo Levi – im Mittelpunkt.

Primo Levi, Chemiker und Literat wurde am 31. Juli 1919 im italienischen Turin geboren. 1943 schloss sich Primo Levi dem Widerstand gegen den italienischen Faschismus an und wurde verhaftet. Vor die Wahl gestellt als Partisan erschossen oder als Jude deportiert zu werden, bekannte sich Levi zu seiner jüdischen Familie und wurde in das Konzentrationslager Fossoli und später nach Auschwitz deportiert.
Nur durch Glück entging er der Selektion und Ermordung in Auschwitz und musste unter katastrophalen Bedingungen Zwangsarbeit leisten.

Nach der Befreiung Auschwitz am 27. Januar 1945 durch die Rote Armee konnte Primo Levi nach einer monatelangen Odyssee nach Turin zurückkehren und begann sofort seine Erlebnisse niederzuschreiben. In seinen zahlreichen Schriften beschrieb er das Grauen des Holocausts und setzte sich Zeit seines Lebens für die Opfer des Nationalsozialismus ein. Auch heute noch ist Primo Levi eine bedeutende Stimme gegen das Vergessen.

Anlässlich des 100. Geburtstages wollen wir daher einen Beitrag dazu leisten die Bedeutung Primo Levis für uns, unsere Schule und unserer Gesellschaft sichtbar zu machen. Nachdem wir bereits die Vitrine im Haus B neu gestaltet haben, planen wir derzeit weitere Möglichkeiten die Geschichte Primo Levis im Schulleben weiter zu verankern. Zudem sind für das Schuljahr 2019/2020 viele Veranstaltungen geplant.

Ihr habt Lust mitzumachen? Wir treffen uns jeden Freitag um 14h in Raum A 104.

Go to top