Menü

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Freunde und Ehemalige des Primo-Levi-Gymnasiums,

mit dieser Homepage stehen für jeden umfangreiche Informationen über das größte Pankower Gymnasium per Mausklick abrufbereit. Jeder kann sich ganz aktuell und individuell über das vielfältige Angebot des Primo-Levi-Gymnasiums und die umfangreichen Aktivitäten von Schülern, Lehrern und Eltern ganz nach seinen persönlichen Interessenlagen und Wünschen informieren.
Die Größe der Schule macht eine individuelle Profilierung jeder Schülerin und jedes Schülers im Verlauf der Schullaufbahn möglich.
Dies hat sich die Schule im Schulprogramm zum Ziel gesetzt.

Das Primo-Levi-Gymnasium bietet zwei Bildungsgänge an:
•    den in der Klassenstufe 7 beginnenden Berliner gymnasialen Regelbildungsgang mit den zweiten Fremdsprachen Französisch oder Spanisch
•    und einem bilingualen gymnasialen Bildungsgang mit der Zielfremdsprache Englisch mit jeweils zwei Klassen ab der Klassenstufe 5.

Diese Homepage wurde vom Grundkurs Informatik Klasse 11 des vergangenen Schuljahres erstellt und von allen am Schulleben Beteiligten mit Leben gefüllt, um Ihnen, liebe(r) Interessent(in) am Primo-Levi-Gymnasium, einen Einblick in das Leben und Wirken dieser Schule zu geben. Sicherlich ist für jeden etwas dabei, wir glauben an alle gedacht zu haben. Wenn es nun mit dieser Homepage gelungen sein sollte, neben dem hohen Informationsgehalt auch einen positiven Eindruck von dem Schulklima, der Atmosphäre, vom demokratischen Miteinander zur Erreichung der uns verbindenden Ziele zu vermitteln, dann würde uns das sehr freuen und Sie/Euch vielleicht neugierig auf diese Schule machen.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen/Euch interessantes Blättern in unseren Seiten und würde mich sehr freuen, Sie/Euch bei welcher Gelegenheit auch immer am Primo-Levi-Gymnasium in Berlin-Weißensee begrüßen zu können!


Uwe Schramm, Schulleiter

>

Aktuelles

Anmeldungen 2020

Liebe Eltern, Informationen über die Anmeldezeiträume sowie Aufnahmeregelungen für das kommende Schuljahr finden Sie im Menü Schule unter Aufnahmen.

 

Kinderuni am Primo-Levi-Gymnasium

Einladung zur 6. Kinderuni am Primo-Levi-Gymnasium 30. April 2020

Auch in diesem Schuljahr findet an unserer Schule eine Kinderuni für naturwissenschaftlich interessierte GrundschülerInnen statt.

16:30 Uhr:
Experimentalvortrag – Dr. A. Weidermann
17:30 Uhr:
Experimente zum Vortrag
selbst ausprobieren (z. B. Raketenbau) – unterstützt durch Schüler der Schule

Anmeldung

Anmelden können sich Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 4 bis 6 bis zum 14.03.2020 unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Bitte geben Sie den Namen des Kindes, die Grundschule unter dem Kennwort „Kinderuni 2020“ an.

Ort
Aula des Primo-Levi-Gymnasiums Haus B Woelckpromenade 38 13086 Berlin

Flyer zum Download

Weiterlesen ...

11. naturwissenschaftliches Sommercamp 2020


In der Zeit vom 4.8. bis zum 6.8.2020 (Dienstag bis Donnerstag der letzten Sommerferienwoche) findet an unserem Primo-Levi-Gymnasium zum 11. Mal das naturwissenschaftliche Sommercamp statt.

Herzlich eingeladen dazu sind SchülerInnen der jetzigen 5. Klassen, die ein besonderes Interesse an naturwissenschaftlichen Themen zeigen. An diesen drei Tagen werden sich die SchülerInnen mit verschiedenen biologischen, mathematischen, physikalischen und auch chemischen Sachverhalten beschäftigen.
Die SchülerInnen werden an Methoden des wissenschaftlichen Arbeitens herangeführt, wobei das Experimentieren und das Beobachten im Vordergrund stehen.

Die Teilnahme ist kostenfrei.
Die Anmeldung erfolgt über folgende Internetadresse: https://doodle.com/sriran7sge8xwsi8.
Es stehen für alle Grundschulen des Großbezirks Pankow 24 Plätze zur Verfügung. Sollte eine Anmeldung nicht mehr erfolgreich sein, sind die Plätze belegt und die Anmeldeplattform geschlossen.

Flyer zum download

Weiterlesen ...

Volleyballerinnen erkämpften 3. Platz

volleyballDas Mädchen Volleyball Team Wk III hat es am 11.2.2020 auf Platz 3 der Berliner Schulen (Jugend trainiert für Olympia) geschafft.

Sie sind als Gruppenerster aus der Vorrunde herausgegangen und haben dann ein tolles und sehr knappes Spiel (1. Satz 17-15 verloren) gegen das Rosa-Luxemburg Gymnasium verloren.

Um Platz 3 haben sie dann sehr souverän und mit starkem spielerischen Können gegen das Sartre Gymnasium gewonnen. Glückwünsch an euch!





 

 

 

 

20 Schüler erhielten das Sprachdiplom Spanisch

DELE Sprachdiplom Spanisch

Seit dem Schuljahr 2018/19 besteht ein Kooperationsvertrag des Primo-Levi-Gymnasiums mit dem Instituto Cervantes in Berlin.


Im Mai 2019 legten 20 Schüler des Zusatzkurses Spanisch erfolgreich die Sprachprüfung für das DELE-Zertifikat am Instituto Cervantes ab.


Davon erreichten zehn Schüler/innen das Niveau A2, sieben Schüler/innen das Niveau B1 und drei Schüler/innen das Niveau B2.


Wie gratulieren allen Schülern zur bestandenen Prüfung für das Sprachdiplom.

¡Enhorabuena!

 

Wissenschaftsabend

Unser Wissenschaftsabend am 25.September 2019 für Grundschüler und Grundschülerinnen des Bezirkes Pankow

In jedem Schuljahr finden an unserer Schule zwei Wissenschaftsabende für interessierte Schülerinnen und Schüler von Grundschulen statt. Der erste in diesem Schuljahr wurde am o.g. Mittwoch durchgeführt.
An diesem Nachmittag/Abend konnten 46 SchülerInnen aus 12 Grundschulen des Bezirkes Pankow in 3 Stunden ihre experimentellen Fähigkeiten ausprobieren. Dazu bereiteten die Leistungskurse sowie weitere interessierte SchülerInnen der Sekundarstufe I und Wahlpflichtkurse der Naturwissenschaften Biologie, Chemie und Physik verschiedene Experimente vor und betreuten diese auch während der gesamten Zeit. Ein großes DANKESCHÖN an alle beteiligten SchülerInnen und LehrerInnen!
Die GrundschülerInnen übten sich im Lesen von Experimentieranleitungen, im Aufbau von Experimenten, im sicheren Umgang mit Geräten und Chemikalien sowie im Auswerten der durchgeführten Experimente.

Der Spaß kam bei allen Beteiligten nicht zu kurz!

Weiterlesen ...

Primo-Tage


Primo Levi wäre im Sommer 2019 100 Jahre alt geworden.

Anlässlich des Gedenkens an unseren Namensgeber organisierten einige Eltern ein interessantes und hochwertiges Programm für das verbleibende Halbjahr, dessen Auftakt am 28. August eine Veranstaltung mit Frau Friedländer darstellte.


Margot Friedländer, Jahrgang 1921 und jüdischer Herkunft, las aus ihrem Werk „Versuche, dein Leben zu machen“ vor, in dem sie ihr Leben in verschiedenen Verstecken vor dem NS-Regime schildert.

1944 wurde sie entdeckt, überlebte ihre Deportation in das KZ Theresienstadt und hat sich nun zur Aufgabe gemacht, Schüler*innen auf eindrucksvolle Weise ihr Plädoyer für eine humane und tolerante Gesellschaft zu vermitteln, was ihr äußerst gelungen ist.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Primolympia - Sport, Spaß und Spiel

 


Bereits zum zweiten Mal fand am 19.08.2019 unser Spiele- Sportfest zur Unterstützung der BFD-ler (BFD bedeutet Bundesfreiwilligendienst) und weiterer Projekte statt. Die Aufgaben der BFD-ler bestehen u.a. in der Betreuung des Schülerclubs im Haus B und der Unterstützung sowie Förderung der SchülerInnenvertretung. Außerdem planen und gestalten sie sowohl aus Eigeninitiative heraus, als auch mit SchülerInnen oder uns, dem Förderverein, kleine und große Projekte am Primo-Levi-Gymnasium, wie z.B. Lese- und Karaokeabende. Das von Ihnen gespendete Geld (Stand vom 12.9.2019: 7600,-€!!!) dient u.a. zur finanziellen Unterstützung dieser Projekte, der Schülerzeitung „Der Spinner“, PriMUN, BerMUN sowie des Schulfestes. Allen Sponsoren einen herzlichen Dank!


Von 9 bis 14 Uhr hatte die Sekundarstufe I im Stadion Rennbahnstraße einen riesigen Spaß. Nach einer motivierenden Rede von unserem Schulleiter Herr Schramm konnten sich die SchülerInnen an den ca. 30 Stationen ausprobieren. Von „Aus dem Kreis ziehen“ über „Wasserbecherlauf“ bis hin zu „Darts“ war alles dabei. Einige Stationen fanden große Resonanzen seitens der SchülerInnen,vor allem der Schubkarrenlauf und das Torwandschießen waren sehr beliebt. Die Teamspiele waren besonders amüsant, so musste man bei Cup-Quest oder Dreibeinlauf zusammen mit einem Partner gewinnen. Dies sorgte dann auch dafür dass sich SchülerInnen unterschiedlicher Klassen kennenlernten und sich gegenseitig anfeuerten. Das Highlight unter den Stationen war Rugby, denn dort war es möglich eine Sportart auf entspannte Art auszuprobieren, welche noch nicht ihren Weg in den Schulsport gefunden hat.

Weiterlesen ...

Our trip to Scotland

In 11th grade we had the opportunity to go to Scotland.


Our journey started on Wednesday 12 June at 5 am. Everybody had to bring a lot of food because it would take us 36 hours to go there.


First we went by bus and after that we changed and traveled with a ferry overnight. The sea was rough so a lot of people were feeling bad. We had small cabins, where 4 people had to stay.
However, the 36 hours weren't that long. We talked a lot and had so much fun, but we were really tired when we arrived in Scotland on Thursday and visited Stirling castle. It was beautiful and antique. We had an amazing view over the city.


In the evening we met our host parents. Everybody was happy with their family. They were all friendly. The only thing we didn't like was the point that we stayed far away from the other groups so it was difficult to meet in the evening.

Weiterlesen ...

Tag der Gesellschaftswissenschaften

Tag der Gesellschafswissenschaften am 6.6.2019

 

Auch in diesem Jahr konnten wir viele interessante Seminare und Workshops völlig unterschiedlicher Art anbieten: Es ging um Nachhaltigkeit, Rassismus im Fußball, die rechtsradikale Szene in Weißensee, Europa, die Rolle der Bundesbank, die Tourismusbranche und Anleitungen, wie man die 5. Prüfungskomponente mit einer Eins bestehen kann.

 Ex-Schülersprecherin Thess gab Tipps für ein spannendes Leben nach dem Abitur. Im Politik-Café diskutierten PolitikerInnen u.a. über die EU-Wahlergebnisse und den Klimawandel.

 

Das Foto zeigt die LK-PW-TeilnehmerInnen Rosa Patten und John Bartels sowie Herrn Gertler im Gespräch mit dem Journalisten David Donschen zu seiner Reportage über zwei junge Abgeordnete.

 

Go to top